Allgemeine Geschäftsbedingungen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir möchten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen so kurz und einfach halten, wie es uns möglich ist, da viele Umstände entweder bereits gesetzlich geregelt sind oder, im Falle einer beidseitigen Geschäftsbeziehung, ein genauer Vertrag geschlossen wird.

  1. Kosten
    1. Durch die Nutzung dieser Website entstehen keine Kosten, weder beim Besuch, noch während oder nach der Registrierung, noch nach der Anmeldung im Kundencenter.
    2. Auf entstehende Kosten wird explizit und gut sichtbar hingewiesen und sie müssen von Ihnen bestätigt werden.
  2. Produkte, Weitergaben, Nutzungsrechte
    1. Alle hier angebotenen Produkte sind Eigentum der GuG-IT GbR - Olena und Thorsten Geppert.
    2. Die Produkte, die nicht unter der BSD-Lizenz lizensiert sind, dürfen nicht weitergegeben werden.
    3. Die Produkte, die nicht unter der BSD-Lizenz lizensiert sind, dürfen nicht verändert oder disassembliert oder dekompiliert werden.
    4. Sie erhalten bei Vertragsabschluss die Nutzungsrechte für unsere Software, die nicht unter der BSD-Lizenz stehen, der Besitz bleibt bei GuG-IT GbR - Olena und Thorsten Geppert.
    5. Weder Lizenznummern noch Anmeldeinformationen (Login-Daten) dürfen von Ihnen an Dritte weitergegeben werden.
    6. GuG-IT GbR - Olena und Thorsten Geppert übernimmt keine Haftung für eventuell auftretende Schäden, Datenverluste oder Fehlberechnungen sowie andere Fehler wie Fehlverhalten der Produkte.
  3. Datenschutz
    1. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern dieser Umstand rechtlich nicht erforderlich ist.
    2. Ihre Daten werden von uns nur im Umfang der Geschäftsbeziehung genutzt.
    3. Sie erhalten Newsletter, Telefonwerbung und postalische Werbung nur, sofern Sie in Ihrem Profil zugestimmt haben.
    4. Cookies werden zur Identifikation des Benutzers für den Login der Website genutzt.
  4. Widerrufsrecht
    1. Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so ist er an seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie fristgerecht widerrufen hat. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb der Widerrufsfrist gegenüber dem Unternehmer zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
    2. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage, wenn dem Verbraucher spätestens bei Vertragsschluss eine den Anforderungen des § 360 Abs. 1 entsprechende Widerrufsbelehrung in Textform mitgeteilt wird. Bei Fernabsatzverträgen steht eine unverzüglich nach Vertragsschluss in Textform mitgeteilte Widerrufsbelehrung einer solchen bei Vertragsschluss gleich, wenn der Unternehmer den Verbraucher gemäß Artikel 246 § 1 Abs. 1 Nr. 10 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche unterrichtet hat. Wird die Widerrufsbelehrung dem Verbraucher nach dem gemäß Satz 1 oder Satz 2 maßgeblichen Zeitpunkt mitgeteilt, beträgt die Widerrufsfrist einen Monat. Dies gilt auch dann, wenn der Unternehmer den Verbraucher über das Widerrufsrecht gemäß Artikel 246 § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche zu einem späteren als dem in Satz 1 oder Satz 2 genannten Zeitpunkt unterrichten darf.
    3. Die Widerrufsfrist beginnt, wenn dem Verbraucher eine den Anforderungen des § 360 Abs. 1 entsprechende Belehrung über sein Widerrufsrecht in Textform mitgeteilt worden ist. Ist der Vertrag schriftlich abzuschließen, so beginnt die Frist nicht, bevor dem Verbraucher auch eine Vertragsurkunde, der schriftliche Antrag des Verbrauchers oder eine Abschrift der Vertragsurkunde oder des Antrags zur Verfügung gestellt wird. Ist der Fristbeginn streitig, so trifft die Beweislast den Unternehmer.
    4. Das Widerrufsrecht erlischt spätestens sechs Monate nach Vertragsschluss. Diese Frist beginnt bei der Lieferung von Waren nicht vor deren Eingang beim Empfänger. Abweichend von Satz 1 erlischt das Widerrufsrecht nicht, wenn der Verbraucher nicht entsprechend den Anforderungen des § 360 Abs. 1 über sein Widerrufsrecht in Textform belehrt worden ist, bei Fernabsatzverträgen über Finanzdienstleistungen ferner nicht, wenn der Unternehmer seine Mitteilungspflichten gemäß Artikel 246 § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2 Nr. 1 bis 3 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche nicht ordnungsgemäß erfüllt hat.
  5. Auswertung
    1. Wir werten Website-Besuche mit Google Analytics aus.

 


 

BSD-Licence

Copyright (c) 2011, GuG-IT GbR - Olena und Thorsten Geppert
All rights reserved.

Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met:

Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer.
Redistributions in binary form must reproduce the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer in the documentation and/or other materials provided with the distribution.

THIS SOFTWARE IS PROVIDED BY THE COPYRIGHT HOLDERS AND CONTRIBUTORS "AS IS" AND ANY EXPRESS OR IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL THE COPYRIGHT HOLDER OR CONTRIBUTORS BE LIABLE FOR ANY DIRECT, INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION) HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT, STRICT LIABILITY, OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS SOFTWARE, EVEN IF ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.